Halbzeitbilanz Saison 2018/2019

Stolz kann der VBC Ludwigshafen auf die aktuelle Entwicklung der Mannschaften blicken:

Mit Steffi haben wir eine neue Trainerin für unsere Ballschule gefunden, die engagiert mittlerweile 11 Kinder in ihrer Trainingsgruppe führt. Sie ist Trainerin bei uns seit Oktober und übernimmt damit die Trainingsgruppe von Britta, die leider aus beruflichen Gründen vorerst als Trainerin ausscheidet. Steffi war früher selbst Volleyballerin und ist somit prädestiniert unseren jüngsten die notwendigen Basics zu vermitteln. Wir freuen uns dich für unser Team gewonnen zu haben!

Ebenfalls neu in unseren Reihen sind unsere Trainerinnen Ngoc und Rhea, die seit diesem Jahr die Jugend betreuen. Beide haben einen D-Trainer Lehrgang absolviert, spielen in der zweiten Mannschaft und freuen sich über stetigen Zuwachs von Jungs und Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren. Die aktuell noch kleine, aber sehr trainingsfleissige Gruppe besteht  aus fünf Jungs und fünf Mädchen, die von Training zu Traning besser werden und sich über neue Gesichter freuen!

Mit Uwe haben wir einen alten Volleyballhasen ergattert, der sich seit dieser Saison um unsere Damen III kümmert. Mit etlichen Jahren Trainererfahrung und einigen erfolgreich trainierten Mannschaften, führt er nun die etwas älteren, jungen Mädels ans Spielsystem heran und festigt die Grundtechniken. Wir sind uns sicher, dass die Mädels, die zum Teil erst seit wenigen Monaten Volleyball spielen, am Ende der Saison mindestens einen Satzgewinn aufweisen werden!

Aus den eigenen Reihen haben wir auch Isabel und Kerstin zum D-Trainer Lehrgang geschickt und die beiden Damen I Spielerinnen kümmern sich seit dieser Saison um eine nahezu neu zusammengewürfelte Damen II. Die vielen neuen Gesichter werden in die Mannschaft der erfahreneren Spielerinnen integriert und das Konzept scheint gut aufzugehen. Mit einem guten vierten Platz nach der Hinrunde scheint der Klassenerhalt mehr als realistisch und wir hoffen, dass zu den bisherigen drei Siegen noch viele weitere dazu kommen werden!

Back to the roots heisst es nach dem Abstieg der ersten Mannschaft nicht nur in Sachen Liga, auch ein neuer, alter Trainer ist wieder an Board. Seit dieser Saison wird die Damen I von Gerald trainiert und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nach der Hinrunde befindet sich das Team auf dem zweiten Tabellenplatz, nur einen Sieg entfernt vom ersten Platz und punktgleich mit dem dritten und vierten. Es scheint also eine spannende Liga zu werden, denn von den ersten fünf kann jeder noch Tabellenführer werden. Die Damen I hat dabei aus 7 Spielen Punkte mitgenommen und das obwohl einige Abgänge aus gesundheitlichen Gründen zu verschmerzen waren, Spielerinnen aus Damen II und Neuzugänge integriert wurden.

 

Die Abteilung Volleyball hat sich demnach nicht nur gut von diversen Umbrüchen (krankheitsbedingter Abgang von Spielerinnen) und Schwierigkeiten (endlose Trainersuche für alle Teams) erholt, der Verein konnte die Situation mehr als festigen und wir können stolz auf eine tolle Atmosphäre und Entwicklung in den Mannschaften blicken!